Grüne Soße Festspiele zurück auf dem Frankfurter Roßmarkt!

Der Sommer kann kommen – Frankfurts schönste Open Air Arena ist wieder da.  
Festspiele_©_Kirsten Bucher

Kabarett, Comedy, viel Musik, Poetry Slam, Zaubershow, Kindertheater – vom 24. Juni bis zum 16. Juli laden die Grüne Soße Festspiele ein zu Kultur pur im Herzen der Frankfurter City.

Der Roßmarkt wird wieder mit einem riesigen Schirm überdacht, unter dem die Showbühne und das Publikum bequem Platz finden. Die Klimawand sorgt auf dem Roßmarkt für prima Klima, und auch der beliebte Festivalmarkt wird nicht fehlen. Neben der täglich wechselnden Marktmusik gibt es wie immer regionale und internationale kulinarische Highlights rund um die Grie Soß.

In diesem Jahr wird die Klimawand den Bühnenhintergrund bilden und öffnet sich zum Festivalmarkt hin. Hier startet bereits ab 12.00 Uhr das tägliche Kulturprogramm mit der beliebten Marktmusik, die sich in diesem Jahr bis in den frühen Abend erstrecken wird. Ob Salsa, Samba, Blues oder Italo Pop – zahlreiche Bands aus Frankfurt und Umgebung sorgen auf dem Markt für ein entspanntes Ambiente bereits in der Mittagszeit.

Ab 20.00 Uhr startet dann täglich das Abendprogramm mit einem abwechslungsreichen Angebot.

Das Besondere in diesem Jahr: zu allen Veranstaltungen, einschließlich des Abendprogramms, ist der Eintritt frei!

Die Grüne Soße Festspiele mit ihrem facettenreichen, vielfältigen Programm schaffen auch in diesem Jahr wieder eine Auftrittsplattform für mehr als 200 Künstlerinnen und Künstler. Die Schirmherrschaft der Grüne Soße Festspiele 2022 hat Axel Wintermeyer, Leiter der Hessischen Staatskanzlei, übernommen.

Grüne Soße “Open” 2022 

Statt Grüne Soße Festival gibt es in diesem Jahr erneut eine Besonderheit: die Grüne Soße “Open” 2022. 

An fünf ausgewählten Tagen findet auf dem Festivalmarkt von 18:00 bis 19:30 Uhr ein offenes Grüne Soße Tasting statt. Dabei wetteifern wie immer jeweils sieben Gastronomiebetriebe um die beste Grie Soß. Zusätzlich gibt es als Specials an zwei Tagen den Handkäs- bzw. den Frankfurter Würstchen-Contest! Hier wetteifern jeweils sieben Betriebe um den besten Handkäs bzw. das beste Frankfurter Würstchen – und nicht nur zum Handkäs gibt’s Musik. Mehr Infos zu den Tastings gibt es hier. 

Frankfurt macht KlimaMeter

Auch in diesem Jahr wird die Klimawand zum mit ihren 60 Metern Länge und 4 Metern Höhe das Aushängeschild der Festspiele sein – als wunderschöne Kulisse für die dreiwöchige Kulturveranstaltung, ein begehrter Ort, an dem es immer frische Luft gibt  – und nicht zuletzt ein Zeichen für innovative Ideen für den Klimaschutz mitten in der Innenstadt. 

Der Frankfurter Künstler Jan Christian Pohl hat gemeinsam mit Grundschüler*innen aus insgesamt sieben Schulen die Paletten gestalten – in den Farben aller UN-Flaggen.  Seit Mai können diese Paletten dann von Firmen aber auch Einzelpersonen gekauft werden, um sie entweder selbst zu nutzen oder für Schulen, Kitas und soziale Einrichtungen zu spenden. Auf diese Weise findet jeder einzelne KlimaMeter nach den Festspielen ein neues Zuhause in Frankfurt und Umgebung. Erfahrt hier, wie ihr Teil dieser tollen Aktion werden könnt.

Rosemarie Heilig, Stadträtin und Umweltdezernentin der Stadt Frankfurt, hat erneut die Schirmherrschaft für dieses kreative Projekt übernommen. 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner